Filter
Sie sind hier: Gardinen Kinderzimmer

Auswahl Gardinen

Gardinen nach Räumlichkeit
Gardinen nach Farben

Gardinen für Kinderzimmer - Bunte Vielfalt mit Kinderzimmergardinen

Allem, was ein Kind braucht widmen wir besonders große Aufmerksamkeit. Gardinen für das Kinderzimmer bilden da keine Ausnahme. Zum Glück müssen Kindergardinen nicht so oft gekauft werden wie zum Beispiel Kinderschuhe oder Kleidung. Genug Gelegenheit also, sich in Ruhe um die passenden Kinderzimmer Gardinen zu kümmern. Doch wo beginnen? Viele Eltern neigen heute dazu, sich bei solch einer Frage an ihr Kind zu wenden. Das ist aber nur ein Teil der Lösung, denn heute ist die Gardine im Kinderzimmer zwar immer noch sowohl funktionaler als auch dekorativer Einrichtungsgegenstand, nur hängt ersteres viel weniger von letzterem ab, als es noch vor wenigen Jahren der Fall war. Wenn Ihre lieben Kleinen eine Auswahl bestimmter Designs bei den Kindergardinen getroffen haben, stehen heute die Chancen sehr gut, dass dieselben mit verschiedenen Funktionen erhältlich sind oder gar mit einem völlig anderen Vorhangkonzept.

Kinderzimmer Schiebegardinen
Schiebegardinen online bestellen
Gardinenschals mit Muster
Gardinen Schals online bestellen
Scheibengardine Kinderzimmer
Scheibengardinen fürs Kinderzimmer
Plissee Kinderzimmer
Kinderzimmer Plissee online bestellen
Rollo fürs Kinderzimmer
Rollos nach Maß im Raumtextilienshop bestellen
Raffrollo für Kinderzimmer
Raffrollo, Raffgardinen, Faltrollo
Fensterbilder Kinderzimmer
Kinderzimmer Plissee online bestellen

Durch den Online-Handel sind heute auch für die Gardine im Kinderzimmer alle nur erdenklichen Nischen besetzt. Jedes dieser Konzepte eignet sich auf seine Weise als Kinderzimmer Vorhang, wobei letzteres natürlich auch eine Frage der Verwendung ist. So können Sie die Stärken einer Idee mit denen einer anderen gut kombinieren, um das Optimum für das Gardinen Kinderzimmer zu erreichen. Der Vorhang im Kinderzimmer setzt sich dabei meist aus verschiedenen Teilbereichen, Bauelementen und Eigenschaften zusammen, die individuell gestaltet werden und erst im fertigen Kinderzimmer Vorhang eine perfekte Einheit bilden.

Wir bieten Ihnen hier an, sich einen kurzen Überblick über verschiedene Konzepte und Kombinationsmöglichkeiten für Kindergardinen zu verschaffen.

Auch bei Gardinen im Kinderzimmer gilt, dass die Funktion die eigentliche Motivation für den Kauf des Kindervorhangs ist. Dabei möchten wir das bereits Offensichtliche noch einmal vorwegnehmen: Kinderzimmer Gardinen haben nichts mehr mit den klassischen Vorhängen von früher zu tun, sondern sind als hoch angepasste Kindervorhänge, funktional, dekorativ, vor allem aber modern und kindgerecht gestaltet. Hier eine kleine Aufzählung:

Rollo im Kinderzimmer

Kinderzimmer Rollo, Jugendzimmer Rollo Rollos sind die Klassiker unter den funktionalen Vorhängen. Sie sind günstig, in großer Auswahl verfügbar und erfüllen ihren Zweck zuverlässig. Der glatte Stoff lässt sich stufenlos ganz einfach von oben nach unten öffnen und schließen. Auch Rollos für Kinderzimmer lassen sich heute gut individualisieren. Dekorativ sieht man ihnen ihre funktionale Bestimmung allerdings meistens an. Weswegen sie oft in Kombination mit weiteren Gardinenschals Verwendung finden. Im aufgezogenen Zustand sind sie sehr unauffällig, was diesen Trend noch weiter bestärkt. Sie können damit leicht temporäre Grundfunktionen erfüllen, etwa als Verdunkelungsvorhang im Kinderzimmer vor der kompletten Fensternische eingesetzt werden, eignen sich aber auch hervorragend als Sonnen-, Sicht- und sogar Wärmeschutz. Rollos machen immer eine sinnvolle Ergänzung aus, welche die Gestaltungswünsche primärer Lösungen von den Grundfunktionen befreit und eventuelle funktionale Lücken als Vorhang im Kinderzimmer schließt. Die Pflege geschieht meist sehr leicht mit einem feuchten Tuch direkt an der Scheibe.

Scheibengardinen im Kinderzimmer

Die Scheibengardine erfüllt als Kinderzimmer Vorhang in der Hauptsache zwei wichtige Funktionen. Sie bietet leichten Sichtschutz und dekoriert. Vor allem im letzten Punkt hat sie anderen Kinderzimmer Gardinen etwas voraus. Der leichte Stoff auf mittlerer Höhe hängt meist an Schlaufen und bedeckt die untere Hälfte der Fensterfläche in sanften, vertikalen Wellen.

Kinderzimmer Schiebegardine, Jugendzimmer Schiebegardiene Die verspielt-dezente Erscheinung bringt ebenso den Vorteil mit, dass viel Licht in den Raum gelangt. Bei Kinderzimmergardinen stellt diese Eigenschaft unter Umständen einen wichtigen Faktor bei der Sicherheit dar und wird zurecht als Funktion gesehen. Je nachdem, auf welches Alter die neue Kinderzimmergardine ausgelegt sein soll, ist eine gute Ausleuchtung obligatorisch für das Herumtoben. Ein zweites wichtiges Argument für solche Vorhänge im Kinderzimmer ist, dass sie nie im Wege hängen und daher auch keine Stolperfallen darstellen können. Bei Bedarf kann die Scheibengardine fürs Kinderzimmer schnell abgehangen und gewaschen werden. Sollte hier einmal jede Hilfe zu spät kommen, ist das nicht weiter schlimm, schließlich ist die Scheibengardine für Kinderzimmer die günstigste aller Lösungen unter den Kindergardinen und kann leicht nachgekauft werden. Sie eignet sich zudem hervorragend als Ergänzung für weitere Kindervorhänge wie etwa Rollos oder Schals.

Raffrollos im Kinderzimmer

Kinderzimmer Raffrollo, Jugendzimmer Raffrollo Raffrollos und Raffgardinen gehen dekorativ in eine ähnliche Richtung wie Scheibengardinen. Sie besitzen eine weiche Erscheinung, sind vom Aufbau jedoch anders angelegt. Einfacher Stoff fällt über die gesamte Fensterfläche und wird über eine Bedienschnur nach oben gerafft, wodurch die typischen, weichen, horizontalen Falten entstehen. Ein halb aufgerafftes Raffrollo bietet leichten Sichtschutz und eine weiche wie verspielte Erscheinung, die sich hervorragend als Kinderzimmervorhang nutzen lässt. Das Raffrollo am Kinderzimmerfenster braucht nicht viel Platz und bedeckt in der Regel nur die Fläche vom Fenster selbst. Da es nicht weit absteht, können Sie sich bei der Gestaltung vom Raffrollo eher auf dekorative Aspekte Konzentrieren und anschließend ein herkömmliches, funktional bestimmtes Rollo hinzu kombinieren. Auch die dekorativ sehr weiche Kombination mit einem Vorhangschal oder die leicht kontrastierende Wirkung zusammen mit Schiebegardinen können als Kinderzimmer Vorhang reizvoll sein und bieten bei Mitsprache der Kinder viel Spielraum zur Gestaltung.

Plissee im Kinderzimmer

Kinderzimmer Plissee, Jugendzimmer Plissee Die vielseitigsten Optionen bietet das Plissee auch als Kinderzimmervorhang. Hier ist das Konzept des modularen Aufbaus am konsequentesten umgesetzt. Es existiert die größte Anzahl an Funktionen sowie Designs, die sich unabhängig voneinander gestalten lassen. Der Aufbau folgt hier vertikal verspannten Führfäden, die den Ansatz für zwei Bedienschienen bieten. Sie laufen vertikal frei hin und her. Der eigentliche Stoff ist dazwischen gespannt und faltet sich beim Schließen der Bedienschienen ineinander. Als Kindergardinen ermöglichen Sie spontan jeden Grad an Sicht-, Sonnen-, Wärmeschutz oder Dekoration, den man sich nur wünschen kann. Eine große Auswahl bei der funktionalen und der dekorativen Beschaffenheit des Stoffes selber ergänzt den cleveren Aufbau perfekt. Das Kinderzimmer Plissee ist zudem sehr kompakt. Herumtoben ist hier überhaupt gar kein Problem und auch die Plissee-Pflege gelingt ohne Umstände, ob direkt am Fenster oder oft auch mittels einem milden Seifenbad. Der große Vorteil ist zugleich auch der einzig wahre Schwachpunkt des Konzeptes. Die Bedienung gelingt einfach, ist aber vielfältig und, je nach Alter, als Kinderzimmer Gardine für die Kleinen nicht selber nutzbar. Hierbei stellt sich dann aber schon die Frage, ob einmaliges Einstellen und anschließende Nutzung mit flexiblen Optionen nicht in den meisten Fällen genügt.

Vorhangschal im Kinderzimmer

Kinderzimmer Vorhangschal, Jugendzimmer Vorhangschal Als gemusterter Vorhangschal im Kinderzimmer besitzt dieses Konzept eindeutig die größte Präsenz und orientiert sich am stärksten in Richtung klassischer Gardinen für Kinderzimmer. Der in sanften Wogen fallende, herabhängende Stoff verleiht dem Ambiente eine schöne Weichheit. Die große Fläche eignet sich gut, um umfassende Dekorationen umzusetzen. Mit einem oder zwei Vorhangschals kann die komplette Fensternische abgedeckt werden. Meist werden Gardinenschals im Kinderzimmer zur Verdunkelung eingesetzt, werden sie nicht gebraucht, rahmen sie das Fenster oder die Fensterfläche dekorativ ein. Setzt man Vorhangschals als Kindergardinen ein, sollte man sich vorab Gedanken über deren Länge machen, damit bodenlange Schals am Ende nicht zur Stolperfalle geraten. Da gerade auch kleinere Kinder Gardinen auch gerne mal bemalen und mit ihnen spielen wie mit alle anderen Gegenstände auch, sollten Muster gewählt werden, bei denen dies nicht sofort ins Auge sticht. Mit dekorativen Raffhaltern kann zumindest aber das Sicherheitsrisiko effektiv und verantwortbar verringert werden, sodass Schals als Vorhänge im Kinderzimmer die ideale Ergänzung zum Kombinieren mit kompakten Konzepten wie etwa Scheibengardinen oder Raffrollos darstellen.

Schiebegardinen im Kinderzimmer

Eine weitere Möglichkeit zur umfassenden Gestaltung mittels Gardinen im Kinderzimmer sind Flächenvorhänge. Sie reichen zwar wie Vorhangschals oft bis zum Fußboden hinab, hängen aber in geraden, glatten Bahnen vor dem Fenster, wodurch die Stolpergefahr in engen Grenzen verbleibt und auch das Klettern macht am leicht steifen, gerade herunterfallenden Stoff bestimmt nicht viel Spaß. Funktional und dekorativ finden sich zum Beispiel bei Schiebegardinen mit Motiven die üblichen Optionen:

Kinderzimmer Schiebegardine, Jugendzimmer Schiebegardine Verschiedene Lichtdurchlässigkeiten, die sich auch gut miteinander kombinieren lassen, entsprechend starker oder schwächerer Sonnen- und Wärmeschutz sowie viele unterschiedliche Designs stehen hier zur Wahl. Als Gardinen Kinderzimmer können Sie die große Fläche zum setzten thematischer Schwerpunkte nutzen oder aber das eher moderne Design des schlichten Stoffes wirken lassen, was auch für in Jugendzimmern eine gute Lösung darstellt. Der eigentliche Clou des Konzeptes liegt darin, dass Schiebegardinen nicht nur als Kinder Vorhänge am Fenster einsetzbar sind, sondern auch als Raumtrenner. Die Montageschienen, auf denen Flächenvorhänge frei laufen sind überall unter die Decke montierbar. Denkbar sind Raumteilungen, die den Spielbereich vom Schlafbereich abtrennen oder eine Ruhezone zum Arbeiten und Lernen schaffen. Auch wenn sich Geschwisterkinder ein Zimmer teilen, kann ein Kinderzimmer-Flächenvorhang als Raumteiler dafür sorgen, dass beide auch einen ganz eigenen Rückzugsort haben.

Vom Babyzimmer zum Jugendzimmer

Wir haben hier schon mehrfach angedeutet, dass die Wahl der Vorhänge im Kinderzimmer auch immer mit vom Alter seines Bewohners abhängt. Der Verdunkelungsvorhang im Kinderzimmer ist zwar meist obligatorisch, kann jedoch verschieden umgesetzt werden. Manchmal sind genau diese Unterschiede der ausschlaggebende Grund für die Entscheidung für eine bestimmte Dekoration. Vorhänge im Babyzimmer sollten funktional vor allem Schutz bieten. Eine passende Dekoration kann, muss aber nicht perfekt gestaltet sein. Da die ersten Kinder Gardinen oft bis ins 3. Lebensjahr oder gar bis in die Schulzeit reichen, sollten Vorhänge im Babyzimmer nicht bis auf den Boden reichen und stattdessen an der Scheibe oder gar darüber montierbar sein. Es empfehlen sich Plissees für den Fall, dass die Gardinen im Babyzimmerzimmer als einzelner, jeweiliger Schutz am Fenster dienen, da diese am umfassendsten ausgestattet werden können. In Kombination mit anderen Fensterdekorationselementen genügt oft auch schon eine Scheibengardine, die von einem funktionalen Rollo ergänzt wird. Diese Lösung bietet Sicherheit und funktionalen Schutz in allen Lagen, ob Verdunkelung im Kinderzimmer oder gar Schutz vor Wärme.
Wenn die Kinder dann etwas älter sind und ohnehin ein Wechsel ansteht, werden dekorative Aspekte wichtiger. Von hier an machen Vorhangschals vermehrt Sinn, als Verdunkelung im Kinderzimmer, als effektive Dekoration und als Grundlage für Ergänzungen direkt an der Scheibe in Form von Raffrollos oder Scheibengardinen. Letztere müssen im Übrigen nicht ausschließlich Funktionen erfüllen, die ein Vorhangschal alleine übernehmen soll und umgekehrt. Hier gilt oft: doppelt hält besser. Als Verdunkelungsvorhang im Kinderzimmer leistet ein Schal bereits einiges. Noch besser wird die Verdunkelung im Kinderzimmer allerdings, wenn auch das darunterliegende Plissee funktional in diese Richtung wirkt.

Prinzessinnenzimmer oder Piratenburg?

Abschließend sei noch eine wichtige Bemerkung gegeben, welche die Dekoration bei Gardinen für Kinderzimmer anbelangt. Natürlich spielt das Geschlecht auch hier eine Rolle. Es hat sich aber gezeigt, dass der persönliche wie der funktionale Spielraum bei der Auswahl der Gardine im Kinderzimmer abnimmt, wenn es hier in eine Richtung übertrieben wird. Kinderzimmergardinen für Mädchen oder Jungen sollten ausreichend neutral sein, um sich bei einem erneuten Wechsel der Kinder Gardinen nicht im Vornherein zu weit festzulegen. Außerdem wird ein Wechsel mit dem schnellen Heranwachsen von Kindern schneller Akut, wenn das Design zu spezifisch ist. Die Anmerkung zielt dabei explizit auf Kombinationen ab, deren Design durch die Gegenseitige Verstärkung schnell ausufern kann. Nutzen Sie daher auch bei Kinderzimmer Gardinen für Mädchen und Jungen die Vielfalt unseres Angebotes.

Raumgestaltung im Baby-, Kinder- und Jugendzimmer - Farben und Motive

Gardinen sind ein durchaus wichtiger Teil der Raumgestaltung. Allein durch ihre Position vor dem Fenster bekommen sie viel Aufmerksamkeit. So prägen sie oft den Einrichtungsstil, ohne dass es je vorgesehen war. Um solche Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie und Ihr Kind von Anfang an ein Babyzimmer gestalten oder Kinderzimmer gestalten, bei dem die einzelnen Teile aufeinander abgestimmt sind. Diese Abstimmung geschieht meist ganz von allein, durch die besondere Präsenz von Gardinen, aber auch durch ihre funktionalen Eigenschaften, die überhaupt erst die Grundlagen für die Raumgestaltung schaffen. Die richtige Menge sowie auch die passende Qualität Licht sind nicht nur funktionale Größen, sondern bestimmen die Fensterdekoration und das Ambiente im Raum insgesamt. Allein durch die Möglichkeit, verschiedene Vorhangarten zu verwenden, wird dies schnell klar. Während beim Kinderzimmer Gestalten oft die Sicherheit im Vordergrund steht, muss bei der Einrichtung vom Jugendzimmer nicht ganz so streng auf Stolperfallen geachtet werden. Beim Babyzimmer Gestalten hat jeder das achtlos spielende Kind stets im Hinterkopf, während man bei der Gestaltung im Jugendzimmer an einen Punkt gelangt, an dem die "Piratenzimmer Deko" ohnehin ganz anderen Freiheiten weicht und Flächenvorhänge mit Dekoschals am Fenster gewissermaßen obligatorisch werden.

Farben als Grundlagen zur Gestaltung

Der einfachste Ansatz für eine stimmige Gestaltung im Kinderzimmer sind Farben. Bevor irgendein Einrichtungsgegenstand ausgesucht wird, sollten Sie erst einmal das Kinderzimmer streichen. Ideen dazu halten Sie vorher am besten auf einem Notizzettel fest. Viel wird in letzter Zeit darüber diskutiert, ob die Zuordnung bestimmter Einrichtungsmerkmale sich nach dem Geschlecht des Kindes richten sollte. Diese Frage lässt sich jedoch nicht allgemeingültig beantworten, sie ist immer nach dem subjektiven Ermessen zu entscheiden. Wenn Sie ein Babyzimmer streichen, mag das Ihr Kind zwar durchaus prägen, doch die Auslegung der beispielsweise mit Rosa oder Blau verbundenen Assoziationen geschieht ganz woanders, außerhalb des Zimmers. Möchten Sie ein Mädchenzimmer gestalten, dann verwenden Sie ruhig viel Rot, wenn es zu Ihren Grundvorstellungen passt. Allerdings sollte das nicht bedeuten, dass alternative Ideen unberücksichtigt bleiben. Bei einer Kinderzimmer Gestaltung - wie bei fast allen kreativen Aufgaben - kommt es vor allem auf die richtige Mischung an. Von einer Gestaltung im Kinderzimmer und anderswo kann im Bereich der Farben ohnehin erst mit dem Abweichen von monotonen Kontrasten die Rede sein. Ein Baby hat in punkto Einrichtungsstil noch keinen Geschmack, Sie aber schon. Bieten Sie beim Mädchenzimmer Gestalten Ihrem Kind etwas an, kombinieren Sie ganz bewusst die Farben im Kinderzimmer. Für die Kinderzimmergestaltung sind Wände wesentlich, genauso wie Vorhänge, gerade im Bereich der Farbkombinationen.

Farbgestaltung im Kinderzimmer - Kombinieren

Hier treffen wir uns also wieder: bei der Babyzimmer Gestaltung, bei der Kinderzimmer Gestaltung und selbst bei Jugendzimmer Einrichtungsideen stellt die Farbkombination ein durchgehendes Thema dar, das mit dem Babyzimmer Streichen und der passenden Kombination mit einer Kinderzimmer Gardine seinen Anfang nimmt. Mischen Sie Farben fürs Kinderzimmer, probieren Sie sich und den Geschmack Ihres Kindes aus. Das ist es nämlich, was Sie Ihrem Kind anbieten: die Freude an der Umgebung und das Entdecken ihrer Möglichkeiten. Wenn Sie ein Kinderzimmer gestalten für Jungen, bringen Sie am Fenster ruhig auch etwas Pink ins Spiel, zum Beispiel mit unseren Fensterbilder für Kinderzimmer. Hellblau und Pink ergänzen sich nämlich hervorragend, und auch Braun passt hier sehr gut mit hinein. Letzteres könnten Sie dann etwa mit dunklen Holzmöbeln ergänzen, die als absolut zeitlos gelten und deshalb meist sehr lange im Gebrauch sind. Genau das wird beim Thema Kinderzimmer Farbe und den Kombinationsmöglichkeiten mit Gardinen gerne übersehen: Je besser Sie die Grundlagen beim Kinderzimmer Gestalten an Wand und Fenster beherrschen, umso mehr Optionen eröffnen sich dann auch bei der restlichen Einrichtung. Im genannten Beispiel Hellblau, Pink und Braun bedeutet das zum Beispiel, dass Sie gleich von Anfang an von Möbeln mit einer langen Nutzungsdauer profitieren.

Hier noch ein paar weitere Beispiele: Wählen Sie Dunkelblau bei den Kinderzimmer Farben als Grundton an der Wand, dann passen dazu besonders Gardinen in Weiß. Blau und Weiß ist eine klassische Kombination und kann ihrem Kontrast nach beliebig variiert werden, sodass selbst ganz weiße Wände eine Option darstellen, bedenkt man dabei gleich noch Vorhänge und Möbel mit. Und in Anknüpfung daran ist auch Blau und Gelb sehr passend. Kombinieren Sie also die grundlegenden Farben im Kinderzimmer (Blau/Weiß) mit natürlicher Kiefer bei den Möbeln. Gardinen in Beerenfarbe, Wände in hellem Gelb und weiße Möbel sind ebenso eine Möglichkeit, das Kinderzimmer zu streichen und Ideen aufzugreifen, welche die ganze Einrichtung berücksichtigen, dem Kind Geborgenheit vermitteln und gleichzeitig offen sind.

An diesen Beispielen sehen Sie: Das Kinderzimmer streichen und den richtigen Vorhang dafür aussuchen nimmt Ihnen viel von der Gretchenfrage ab, was angeblich für einen Jungen und was für ein Mädchen richtig ist. Wichtig ist in erster Linie, dass Sie die Babyzimmer Gestaltung aktiv angehen. Ihr Kind wird Ihre Motivation mit Sicherheit spüren. Einmal durch die Farben im Kinderzimmer angeregt, kann es Ihren offenen Vorschlag später aufgreifen und selber mitbestimmen, sodass die Jugendzimmer Einrichtungsideen vielleicht gar nicht mehr von Ihnen zu erbringen sind, sondern von dem schon recht selbstständigen Nachwuchs. Doch Mädchen Kinderzimmer hin, Kinderzimmer Gestalten für Jungen her - Gardinen sind in jedem Fall ein Schlüssel zum Ausprobieren Ihrer Ideen. Hier stehen Aufwand, Kosten und Effekt in einem sehr guten Verhältnis, was gleichzeitig den dekorativen Einfluss funktionaler Elemente, wie etwa des Lichts, näherbringt.

Gardinen und die Wandgestaltung im Kinderzimmer: "Junge, junge!"

Auch wenn die Kinderzimmer-Gestaltung stark von Farben geprägt ist, sind die Details sehr wichtig. Sie setzen eine bewusste Auswahl und Kombination voraus. Was beim Kinderzimmer Gestalten an der Wand beginnt, wird im Detail oft bei den Gardinen fortgeführt: blaue Wände mit Mast beim Piratenzimmer Gestalten - die Gardinen liefern dafür ein Motiv. Fußbälle auf der weißen Gardine als Jugendzimmer Gestaltung mit grünen Wänden ergeben eine heitere Grün-Weiß-Schwarz-Farbkombination. Die Erfahrung lehrt dabei, dass Mädchen bei der Jugendzimmer Gestaltung oftmals schon eine aktive Rolle spielen und sich für Farben und Details ihres künftigen Reichs stärker interessieren als Jungs. Hierbei kommt es natürlich auch aufs Alter an, also ob die Wohnideen fürs Jugendzimmer mit 8, 10 oder 12 Jahren geäußert werden. Ein bisschen Warten ist nie verkehrt: Orientieren Sie sich beim Zeitpunkt der Neugestaltung an der Entwicklung Ihres Kindes und gehen Sie in jedem Fall auf die geäußerten Vorlieben und Interessen ein.

Vor dem Erwachen eines gestalterischen Interesses im Kind sollten die Gardinen fürs Kinderzimmer am besten motivisch auf die Umgebung abgestimmt sein. Kinderzimmerwände gestalten Sie auch hier als optisch ansprechendes Wechselspiel. Hier ein paar Möglichkeiten zum Kinderzimmer streichen und Ideen fürs Detail bei großen und kleinen Mädchen: Zu grün gestrichenen Wänden passen zum Beispiel bunte Blumen auf weißem Dekoschal und Tiere auf dazu kombiniertem Plissee in der Mitte. Pferde auf einer grünen Wiese oder vielleicht auch an einem schönen See sind hier ebenso willkommen wie Darstellungen aus einem Zirkus oder Zoo, wenn nicht von einem Bauernhof. Ohnehin können Sie die Staffelung von der Kinderzimmer Farbe bis ins Detail bei der Gardinenkombination Schritt für Schritt vornehmen und bei Bedarf auch jederzeit ändern.

Die Gestaltung der Kinderzimmer für Jungen könnte dagegen etwa so aussehen: Graue Wände sind die Mauern einer Ritterburg. Die Aussicht auf den Sternenhimmel am Fenster sieht bei Wänden in Gelb aber genauso schön aus. Originelle Motivideen für die konkrete Piratenzimmer Deko machen ein Jungenzimmer unverwechselbar und einzigartig. Auch bei Ihren Ideen können Sie mit einem stimmigen Zusammenspiel von Wand und Kinderzimmer-Fenster anfangen. Der Strand einer Bucht, Meer, Inseln, ein Vulkan, Sonne, Fische, Angeln, Möwen, Planken, Schwimmer, Schatztruhen, Boote, Bullaugen und natürlich Seemänner und -frauen - all dies bietet schöne Ansätze, die sich beim Kinderzimmer Gestalten von Wand, Gardine und Möbeln fantasievoll realisieren lassen. Vor allem die konkrete Abstimmung, Anordnung und Verteilung einzelner Elemente belebt jedes Motiv. Im Zweifel kann die Wand auch rein über die Farben in das Thema hineinwirken, gewissermaßen als atmosphärischer Horizont: Die untere Hälfte wird zum Beispiel Gelb gestrichen, als Strand oder Sand, und die obere Hälfte Dunkel- bis Hellblau für den Himmel, mit weißen Tupfern als Wolken. Allgemeiner und verkürzt steht unten Braun für Boden und Erde, und oben Blau für Himmel und Luft.

Eine Fototapete fürs Kind kann ebenso detailreich und umfassend ausfallen, sie ist nur eben nicht so offen wie bildhafte Andeutungen. Offenheit regt die Fantasie nämlich an und ermöglicht eigene Eingriffe und Gestaltung. Alle Teile des Raumes und seiner Einrichtung lassen sich beim Gestalten effektvoll mit einbinden. Und auch hier zeigt sich, dass die Gardinen mehr als nur einen begrenzten Teil zur Dekoration beizutragen haben. Sie sind sogar ein wichtiger, leicht zu findender Ansatz zur Einbindung der Kinderzimmer Fenster in das Geschehen.

Egal ob Sie ein Babyzimmer streichen, ob Kinderzimmer Farbkombination oder Wohnideen fürs Jugendzimmer gefragt sind, auf die richtige kreative Mischung kommt es an, und die wird durch die Gardinen im Kinderzimmer zu einem wichtigen Teil bestimmt. Nehmen Sie sich also für unser reiches Angebot Zeit und lassen Sie die Ideen kreisen. Nicht nur wir würden uns darüber freuen, sondern vor allem auch Ihre Kinder. Bei weiteren Fragen richten Sie diese gerne an eine/n unserer Service-Mitarbeiter.

Wir wünschen Ihnen beim Suchen und Gestalten viel Spaß und Erfolg!

 
↑