MAßANFERTIGUNG

Toner auf der Tischdecke - Ein Erfahrungsbericht

21. November 2008 von U. Hermann

Toner auf der Tischdecke

Ganz bestimmt ist es schon einigen so ergangen, dass sie bei ungewöhnlichen Flecken, wie zum Beispiel Toner, nicht wirklich wissen, wie man sie wieder entfernen kann. Es wird dann erstmal viel rumprobiert und damit das Problem meistens noch verschlimmert.
Genauso erging es mir vorige Woche beim Aufräumen. Im Wäschekorb lag meine Lieblingstischdecke mit hässlichen schwarzen Flecken. Da ich keine Ahnung hatte, wie die dahin gekommen sind und was es sein könnte, habe ich zuerst versucht sie mit warmen Wasser und Flüssigseife vorzuwaschen. Da wurde mir gleich richtig übel, denn dadurch bekamen diese Flecken noch mehr Intensität und vergrößerten sich zu meinem Schrecken noch mehr. So hab ich meine schöne Tischdecke erstmal im Wasser liegenlassen, um mir später bei meiner Nachbarin Rat zu holen.

Die Ursache der Flecken

Als mein Sohnemann mittags nach Hause kam, berichtete ich ihm von meinem misslungenen Reinigungsversuch, worauf er mich über die Herkunft der Flecken aufklärte. Er musste gestern unbedingt seinen Drucker reinigen, da er innen so mit Toner verdreckt war. Dazu musste er eben den Drucker auf den Esstisch stellen und … auf meine weiße Tischdecke! Er hat dann gleich noch eine neue Tonerpatrone eingesetzt. Und dabei sei ihm eben etwas Toner danebengegangen. Dafür funktioniert der Drucker jetzt wieder einwandfrei und druckt keine Streifen mehr. Na schön. Und wie sollte ich jetzt die Tonerflecken aus meiner Tischdecke wieder rauskriegen?
Ich habe dann die Tischdecke mit Fleckenentferner in der Waschmaschine gewaschen und gehofft, dass der Toner dadurch verschwindet. Mit wenig Erfolg. Vor dem zweiten Waschen habe ich die Tonerflecken - auf Anraten meiner Nachbarin - mit Spiritus behandelt. Es blieben immer noch graue Reste des Toners zu sehen.
Schuldbewusst kam mein Sohn mit seinem Tintenkiller bewaffnet zu mir und wir versuchten erfolglos wenigsten einen kleinen Tonerfleck zu entfernen. Da kam meinem Sohn die Idee mal im Internet nach Lösungen zu suchen. Und da waren auch viele zu finden, aber nur wenn man von Anfang an die richten Mittel ergreift.

Reinigung der Tischdecke: So geht's!

Ich musste feststellen, dass ich alles falsch gemacht habe, was falsch zu machen geht. Anstatt den Toner erstmal vorsichtig mit dem Staubsauger zu entfernen, habe ich ihn durch das Rubbeln im Wasser noch viel tiefer in meine Tischdecke eingearbeitet. Leider habe ich für die falsch behandelten Tonerflecken dann auch im Internet keine konkreten Tipps mehr zur Entfernung gefunden.
Aber ich wollte noch nicht aufgeben. In der Drogerie habe ich mich dann beraten lassen, welcher Fleckenentferner für Toner geeignet ist. Mit diesem und einem bleichenden Waschmittel bewaffnet, fühlte ich mich gleich stark für den Kampf gegen die Tonerflecken.
Das war dann endlich die Rettung für meine Tischdecke. Der Fleckenentferner zeigte nach einer kleinen Einwirkzeit schon erste Erfolge. Nach dem Waschen mit dem Bleichmittel waren die Tonerflecken zwar noch nicht ganz weg, aber nur noch als schwacher Schatten zu erkennen. Ich habe meine Tischdecke dann noch zweimal mit Bleichmittel in der Waschmaschine gewaschen bis sie dann endlich wieder das strahlende Weiß hatte, das ich an ihr liebte.
Nichts desto trotz danke ich der Firma Toner-Up für die zufriedenstellende Lieferung von Toner an meinen Sohn. (Wenigstens druckt sein Drucker mit dem neuen Toner jetzt wieder ordentlich.) Weiterhin danke ich dem Raumtextilienshop für die Tischdecke und die evtl. Veröffentlichung meines hoffentlich ungekürzten Erfahrungsberichtes. Vielen Dank.
Ja, jetzt bin ich auf jeden Fall wieder reicher an Erfahrung geworden. Beim nächsten Mal wüsste ich sicher, wie ich Toner von Tischdecken oder anderen Textilien entfernen könnte, aber ich weiß, dass mein Sohn beim nächsten Patronenwechsel die nötige Vorsicht walten lässt.

Mit freundlichem Gruß,
U. Hermann

↑