MAßANFERTIGUNG
Flächenvorhang
Sonnenschirme - für sonnige Stunden im Freien

Für die Beschattung des Außenbereichs gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Sonnensegel oder Markisen. Besonders stylish und modern sind jedoch auch klassische Sonnenschirme, die in verschiedenen Varianten, z.B. als Gartenschirm oder Gastronomieschirme zur Überdachung großer Außenbereiche überall einsetzbar sind.

Gastronomieschirm
Gastronomieschirme

Mehr Infos >
Ampelschirm
Ampelschirm

Mehr Infos >
Balkonschirm
Balkonschirm

Mehr Infos >
Sonnenschirm Zubehör
Sonnenschirm Zubehör

Mehr Infos >


Sonnenschirm Sie können verschiedene Farben, Lichtdurchlässigkeiten, Formen und Größen haben und sich optimal an jeden Bereich anpassen. So gibt es die Schirme nicht nur in runder Variante, sondern auch dreieckig oder als Sonnenschirm rechteckig. Es gibt sie in schlichter Ausführung oder verspielter mit einem Volant als Abschluss. Bei den Farben sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt es gibt den Sonnenschirm in weiß, aber auch farbig und in vielen weiteren Ausführungen, sodass Sie sich als Werbeschirm z.B. auch als Werbefläche in Form von Gastromarkisen zur Beschattung eines Cafés oder als Standmarkise zur Überdachung von kleinen Sitzbereichen, wie dem Balkon eignen. Bei bunten Schirmen sollte jedoch auf die Lichtechtheit des Stoffes geachtet werden, damit Sie lange Freude an Ihrem Schirm haben und er nicht ausbleicht.

> Markisen
> Balkonverkleidung

Es gibt stehende und hängende Sonnenschirm-Varianten, von denen der stehende die klassische Möglichkeit darstellt. Der Mittelstock verläuft in der Mitte des Stoffs und trägt ihn, weshalb er sehr stabil sein muss. Und auch der Ständer muss stabil genug sein, dass der Schirm weder bei starkem Sturm umkippt noch für Gäste in einer Bar zur Verletzungsgefahr werden kann. Beim Material handelt es sich häufig um beschichteten oder lackierten Stahl, ein wetterfestes Holz, wie Eukalyptus, oder ein korrosionsbeständiges und leichtes Aluminium. Für leichte und kleine Sonnenschirme sind die Kunststoffständer dazu meist mit Wasser und/oder Sand gefüllt. Bei größeren Schirmen verwendet man dagegen Ständer aus Stein oder Beton, die dann mit Rädern ausgestattet sein sollten. Beim Material des Stoffes ist auf UV-Beständigkeit zu achten, die man z.B. in bei Polyacryl findet. Ratsam ist es dennoch, den Schirm bei Nichtbenutzung lieber im Trockenen aufzubewahren. Ist der Schirm der einzige Schattenspender auf einer häufig genutzten Terrasse, ist die Überlegung sich einen Sonnenschirm mit UV Schutz 50 anzuschaffen, da nicht alle Stoffe auch einen sicheren UV-Schutz bieten.


Sonnenschirm Am Praktischsten ist ein Ampelschirm, bei dem sich der Mast nicht direkt unter dem Schirm, sondern daneben befindet, sodass der Schirm daran pendelt. So muss man den Bereich des Standbeins nichts aussparen und kann die gesamte Fläche unter dem Schirm zum Sitzen nutzen, wie es auch bei einer Markise oder einem Sonnensegel der Fall ist. Allerdings sollte man dies genau planen, da solch ein Sonnenschirm groß ist, größer meist, als ein gängiger Sonnenschirm aus dem Baumarkt. Wenn Sie sich dann noch für einen Holzsonnenschirm entschieden haben, wirkt Ihr Außenbereich sehr natürlich und ermöglicht lange Aufenthalte an warmen Tagen. Manche Schirmstoffe sind dazu wasserdicht, sodass an regnerischen Tagen aus dem Sonnenschirm auch mal ein Regenschirm werden kann. Da die Schirme in verschiedenen Größen erhältlich sind, können Sie – möchten Sie einen Sonnenschirm kaufen – den Großschirm für einen großen Sitzbereich im Garten verwenden, sich aber auch für kleine Balkonschirme entscheiden, die Ihren kleinen Außenbereich stilvoll überdachen. Egal, ob als Holzschirm oder Aluminiumschirm, lässt sich dieser zudem meist farblich passend zum Design des Außenbereichs aussuchen. Unifarben oder mit fröhlichen Streifen stellt er zusammen mit anderen Accessoires, wie Gartenmöbelauflagen und Pflanzen, ein optisch ansprechendes Gesamtbild her, das neben der Funktionalität ebenso wichtig ist.


Sonnenschirm Gastrobereich Öffnen lassen sich die Gartenschirme, je nach Qualität und Ausführung, in verschiedenen Varianten. Die klassischste Öffnungsweise orientiert sich an der Öffnung eines normalen Regenschirms, also per Knopfdruck und Zusammenschieben. Bei größeren Schirmen würden durch das Gewicht dabei schnell Schwierigkeiten entstehen, sodass hier meist Seilzüge oder Kurbelsysteme zum Einsatz kommen. Als letzte Variante lässt sich der Schirm per Fernbedienung elektronisch öffnen, was bei der privaten Nutzung jedoch kaum Verwendung findet. Wichtig ist zudem auch, dass sich der Sonnenschirm nicht nur schließen und öffnen, sondern auch im Winkel verstellen lässt, um sich dem Lichteinfall im Tagesverlauf optimal anpassen zu können. Den Kippmechanismus sollte es dann aber nicht nur bei einem frei stehenden, sondern auch einem Wandschirm geben, der ähnlich wie eine Markise an einer Wandkonstruktion befestigt wird. Zudem sind Rollen am Ständer von Vorteil, um den Schirm problemlos innerhalb des Außenbereichs verschieben zu können. Sie sehen: Es gibt für jede Herausforderung, die ein Außenbereich stellt, günstige Sonnenschirme.

↑