Alle Produkte
Schließen
Auswahl

Markisen - ein flexibles Dach für den Sonnenschutz

Markisen von Raumtextilienshop – Sonnenschutz nach Maß gefertigt. Mit Markisen verbinden wir die schönste Zeit des Jahres: den Sommer. Sie spenden uns Schatten auf Balkonen und Terrassen, lassen Straßen und Plätze noch bunter und fröhlicher erscheinen und schützen uns auch vor so manchem plötzlichen Regenschauer. Aus mehr als 200 Markisenstoffen und zahlreichen Markisentypen können Sie hier Ihren ganz persönlichen Sonnenschutz günstig für Balkon, Garten, Terrasse, Wintergarten, Biergarten oder Laden zusammenstellen.

Markisenneubespannung Markisenstoff Auswahl Markisenstoff Auswahl
Markisen-Komplettsysteme nach Maß zur Auswahl

Markisentyp wählen und nach Maß konfigurieren

Hier können Sie ein passendes Markisenmodell wählen. Mit Klick auf "konfigurieren" werden Sie weiter zum Markisen - Konfigurator geleitet.

Fallarmmarkise
Europe 2090

- für Fenster oder kleine Balkone
- seitliche Ausfallarme
- max. Breite: 6000 mm (6 m)
- max. Ausfall: 1750 mm (1,75 m)
- max. Neigung: 45°
 
 
 
 
 

konfigurieren
Gelenkarmmarkise
Europe 2080

- für Balkone, Terrassen & Loggias
- seitliche Gelenkarme
- leichte Konstruktion
- integrierte Regenablaufrinne
- max. Breite: 4000 mm (4 m)
- max. Ausfall: 2600 mm (2,60 m)
- max. Neigung: 90°
 
 
 

konfigurieren
Gelenkarmmarkise
Europe 2060

- für große Anlagen - Longline
- speziell für große Ausfallweiten
- Balkone, Terrassen & Loggias
- integrierte Regenablaufrinne
- max. Breite: 7000 mm (7 m)
- max. Ausfall: 4100 mm (4,10 m)
- max. Neigung: 60°
 
 
 

konfigurieren
Gelenkarmmarkise
Europe 2060 Gold

- für große Anlagen - Longline
- speziell für große Ausfallweiten
- Balkone, Terrassen & Loggias
- integrierte Regenablaufrinne
- max. Breite: 7000 mm (7 m)
- max. Ausfall: 4100 mm (4,10 m)
- max. Neigung: 60°
 
 
 

konfigurieren
Kassettenmarkise
Europe 2010 Gold

- für Gewerbeflächen u. Ä.
- Balkone, Terrassen & Loggias
- hermetisch verschließbare Kassette
- robuste 80 mm Tuchwelle
- max. Breite: 7000 mm (7 m)
- max. Ausfall: 4100 mm (4,10 m)
- max. Neigung: 40°
 
 
 

konfigurieren
Kassettenmarkise
Europe 2020 Silver

- für den privaten Gebrauch
- Balkone, Terrassen & Loggias
- verschließbare Kassette
- integrierte Regenablaufrinne
- max. Breite: 5000 mm (5 m)
- max. Ausfall: 3100 mm (3,10 m)
- max. Neigung: 80°
 
 
 

konfigurieren
Kassettenmarkise
Europe 2020 Gold

- für Balkone, Terrassen & Loggias
- modernes und funktionales Design
- hermetisch verschließbare Kassette
- max. Breite: 6000 mm (6 m)
- max. Ausfall: 3100 mm (3,10 m)
- max. Neigung: 80°
 
 
 
 

konfigurieren
Wintergartenmarkise
Europe 3000

- Wintergarten- & Pergolamarkise
- optimaler Wärme- & Sonnenschutz
- Motorbetrieben
- mit Seitenführungsschienen
- max. Breite: 5000 mm (5 m)
- max. Ausfall: 5000 mm (5 m)
 
 
 

konfigurieren
Seitenmarkise  
 

- für Loggia, Balkone & Terrassen
- wetterfester Sichtschutz
- manuelle Bedienung (Zuggriff)
 
 
 
 
 
 
 

konfigurieren

Das könnte Sie auch interessieren

Biergartenmarkise / Gastromarkise Biergartenmarkise für das Gastrogewerbe
ansehen
Seilspannmarkise Seilspannmarkise für großflächigen Sonnenschutz
ansehen
Markisen Zubehör Markisenzubehör
ansehen
Markisen-Schutzhüllen Markisenschutzhüllen
ansehen
Balkonumrandungen Balkonumrandung aus wetterfesten Stoffen
ansehen

Markisen im Raumtextilienshop – für viele Situation die passende Markise

Bei der Entscheidung für ein Markisenmodell kommt es vor allem auf dessen späteren Einsatzort und Nutzen an. Wir bieten für verschiedene Bedürfnisse verschiedene Modelle an, die Sie hier in der Übersicht finden.

Die Fallarmmarkise für Fenster oder kleine Balkone

Mit unserer Fallarmmarkise “Europe 2090” können Sie Fensterflächen und Balkone mit bis zu 6 Metern Breite effektiv vor Sonne schützen. Anders als Gelenkarmmarkisen, bei denen das Markisentuch nahezu waagerecht nach vorn gespannt wird, ziehen die an der Wand montierten Markisenarme der Fallarmmarkise den Markisenstoff in einem Winkel von 45° nach unten. So wird effektiver Sonnenschutz gewährleistet. Gerade in enger gebauten Wohngebieten bietet diese Art der Markise auch Sichtschutz, so ist es kaum verwunderlich, dass man sie oft in den sonnenverwöhnten Gebieten Südeuropas antrifft.

Gelenkarmmarkisen für Terrassen, Balkone und Co.

Unsere Gelenkarmmarkisen finden Sie in zwei grundsätzlichen Ausführungen: Als einfache Gelenkarmmarkise oder als Kassettenmarkise. Die zugrunde liegende Technik ist dieselbe. Das Markisentuch wird mithilfe der beiden zwischen Ausfallende und Tuchwelle befestigten Gelenkarme nach vorn gespannt. Die zwei Ausführungen – als einfache oder als Kassettenmarkise – unterscheiden sich vor allem im geschlossenen Zustand. Kassettenmarkisen bieten dem aufgerollten Markisentuch mehr Schutz vor Witterungseinflüssen, sodass das der Stoff länger strahlend neu und vollkommen intakt bleibt. Die Tatsache, dass das Markisentuch vollständig von der geschlossenen Kassette verborgen wird, hat unter umständen auch optische Vorteile. Mit unseren Markisen können Sie Flächen bis zu einer Größe von 4,1 x 7 Metern überdachen.

Die Wintergartenmarkise

Eine weitere Sonderform der Gelenkarmmarkise ist unsere Wintergartenmarkise. Sie ist so konstruiert, dass sie direkt auf der Dachfläche des Wintergartens montiert werden kann. So bietet sie optimalen Sonnen- und Wärmeschutz im Wintergarten, da das Sonnenlicht bereits reflektiert wird, bevor es auf die verglaste Dachfläche trifft. Unsere Wintergartenmarkise ist mit Motorsteuerung und seitlichen Führungsschienen für eine erleichterte Bedienung ausgestattet. Mit ihr können Flächen von bis zu 5 x 5 Metern verschattet werden.

Unsere Seitenmarkise

Für Terrassen und Balkone, die flexiblen Sonnenschutz, aber vor allem auch Sichtschutz von der Seite benötigen, ist unsere Senkrechtmarkise wie geschaffen. Anders als bei traditionellen Markisen wird die Markisenwelle nicht Waagerecht, sondern Senkrecht an einer Wand, oder aber auch am Balken einer Pergola oder ähnlichem montiert. Das Ausfallende wird per Hand nach vorn gezogen und an der Wandhalterung oder am Befestigungsmast arretiert. Dank unserer robusten und modern verarbeiteten Markisenstoffe dient die Senkrechtmarkise auch als seitlicher Windschutz.


Verschiedene Markisenarten

Markisen gibt es in vielen verschiedenen Varianten, sie können horizontal, schräg oder senkrecht als Beschattung und Sichtschutz dienen und je nach Markisentuch auch als Regenschutz fungieren. Wir möchten Ihnen hier die wichtigsten Markisenarten vorstellen:

Gelenkarmmarkisen

Die Gelenkarmmarkise ist wohl die bekannteste und am weitesten verbreitete Markise. Sie schwebt als horizontaler Schattenspender über vielen Straßencafés und Terrassen, schafft zusätzliche Wohn- und Geschäftsräume im Freien und lässt sich in ihrer Größe und Ausstattung den verschiedensten Anforderungen anpassen. Zum Beispiel als Kassetten-Gelenkarmmarkisen, wo sich die gesamte Markisentechnik in einer schützenden Kassette verbirgt, in die auch der Markisenstoff und die Gelenkarme bei Nichtgebrauch verschwinden können und vor Witterungs- und Umwelteinflüssen verschont bleiben. Dabei schließt das Ausfallprofil bei der Kassettenmarkise die Kassette hermetisch ab, im Gegensatz zu Hülsenmarkisen, bei denen nur das Tuch in einer Hülse verschwindet, aber die Gelenkarme draußen bleiben. Wenn Sie also Wert darauf legen, dass Ihre eingefahrene Markise sowohl geschützt ist, als auch optisch perfekt zu Ihrer Fassade passt, sollten Sie sich für eine Gelenkarmmarkise als Kassettenmarkise entscheiden.

Fallarmmarkise

Für den außenliegenden Sonnen- und Sichtschutz an Fenstern sind Fallarmmarkisen bzw. Senkrechtmarkisen sehr wirkungsvolle Beschattungsanlagen, denn sie halten wärmende und blendende Sonnenstrahlung ab, bevor sie überhaupt auf die Fensterscheibe treffen kann.
Sie können von außen leicht in jede Fensterlaibung oder über den Fenstern montiert werden. Der Markisenstoff wird durch 2 seitliche Fallarme nach unten gezogen, wobei die Tuchführung bei einer Markisolette in einen senkrechten und einen schräg nach außen gestellten Bereich unterteilt werden kann. So ist auch bei optimalem Sonnen- und Sichtschutz der Blick nach draußen möglich und die Innenräume werden nicht so sehr verdunkelt wie z.B. durch einen Rollladen. Sehr häufig werden Fallarmmarkisen auch zur Fassadengestaltung verwendet, weshalb man sie auch gern als Fassadenmarkisen bezeichnet.

Wintergartenmarkise

Mit den maßgefertigten Wintergartenmarkisen Europe 3000 aus unserem Shop können Sie eine perfekt auf die Form und Größe Ihres Wintergartens abgestimmte Außenbeschattung schaffen. Ganz gleich, ob die Fensterflächen horizontal, senkrecht oder schräg verlaufen. Denn die in einzelne Flächen unterteilbaren Wintergartenmarkisen werden mit Kassetten und Seitenführungsschienen auf die Wintergartenkonstruktion aufgesetzt, so dass eine sehr variable, komfortabel bedienbare und optisch sehr elegante Wintergarten Beschattung entsteht. Bei Nichtgebrauch verschwindet das Markisentuch vollständig in der Kassette, bleibt hier über den Winter oder bei Sturm geschützt, trocken und sauber. Die Bedienung per Elektromotor kann dafür zusätzlich durch Wind-, Regen- oder Sonnenwächter gesteuert werden, so dass das Klima in Ihrem Wintergarten auch während Ihrer Abwesenheit immer gut geschützt ist.

Windschutzwand für Balkon und Terrasse

Für einen variabel einsetzbaren Schutz vor Wind oder unerwünschten Blicken ist unsere textile Windschutzwand aus Markisenstoffen die ideale Lösung für Balkon und Terrasse. Das Markisentuch wird bei Bedarf aus einer schützenden Kassette seitlich ausgezogen und in einem Haltermast befestigt. Durch den Federzug in der Welle bleibt das Tuch der Senkrechtmarkise immer straff gespannt, und an einer Spannschraube können Sie die Stoffspannung individuell regulieren. Ein ergonomisch geformter Bediengriff ermöglicht die komfortable und sichere Bedienung. Die Seitenmarkise können Sie beliebig auf Ihrer Terrasse oder als Seitenschutz für Ihren Balkon einsetzen. Sie ist in vielen verschiedenen Maßen und Stoffen erhältlich.

Biergartenmarkisen

Was wäre ein Biergarten, Straßencafé oder eine Restaurantterrasse ohne eine schöne textile Überdachung? Nicht nur der Sonne oder des Regens wegen, sondern auch für das Ambiente in der Außengastronomie sind solche schützenden und schon von weitem gut sichtbaren Biergarten-Markisen oder Sonnenschirme enorm wichtig. Auf diese Art und Weise kann der Biergartenbetrieb nicht nur an heißen Sommertagen gesichert werden, sondern sogar an sonnigen Wintertagen oder leicht verregneten Herbsttagen. Freistehende Gastro-Markisen müssen trotz ihrer Größe auch viel standhafter und wetterfester sein als alle anderen Markisenarten. In unserem Shop können Sie erste Infos zu verschiedenen Formen von Gastronomie-Markisen finden, z. B. auch die Terrassenfaltdach-Variante für Pergolen. Lösungen für besonders große Flächen – sei es im privaten Bereich oder für Gastronomie und Hotellerie – benötigen meist ein größeres Maß an Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung. Wir nehmen darum Ihre Wünsche und Fragen persönlich entgegen. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern!

Gastro Markise

Seilspannmarkisen

Wer eine leichte und dennoch flexible Beschattung seiner Terrasse, seines Balkons oder seines Wintergartens benötigt, kann sich bei unseren Seilspannmarkisen nach Maß umsehen. Hier wird ein leichtes Segeltuch zwischen zwei gespannten Drahtseilen so befestigt, dass es verschiebbar bleibt und man somit flexibel auf den Sonnenstand im Tagesverlauf reagieren kann. Ob unter einer Pergolakonstruktion auf der Terrasse, unter der Dachverglasung im Wintergarten, zwischen Balkondecke und Balkongeländer oder zwischen zwei gegenüberliegenden Wänden; es gibt viele Möglichkeiten ein Seilspannsonnensegel zu befestigen. Viele Tipps und Hinweise finden Sie dazu in unseren Hinweisen zum Messen und zur Montage der Seilspannmarkisen nach Maß.

seilspannmarkise

Sonderformen von Markisen

Es gibt natürlich auch viele Bereiche, wo schon ein kleines bisschen Schatten ausreicht, um sich darunter wohl fühlen zu können. Zum Beispiel auf einem Balkon in der Stadtwohnung. Da man als Mieter aber nicht einfach mal so zur Montage einer Markise in die Fassade bohren darf, sind Klemm Markisen eine wunderbare Möglichkeit, seinen Wohnbereich im Freien vor zu viel Hitze oder neugierigen Blicken zu schützen.
Eine weitere Möglichkeit, auch ohne großen Aufwand Balkon und Terrasse wirkungsvoll zu beschatten, sind Seilspannmarkisen, wo Sie ein Segeltuch an Laufhaken senkrecht oder horizontal zwischen 2 Edelstahlseile spannen und nach Bedarf zusammenschieben oder auseinanderziehen können. Seilspann-Markisen werden auch als Falt-Sonnensegel bezeichnet.
Etwas seltener trifft man auf eine Scherenarmmarkise, die als Vorläufer der Gelenkarmmarkise gilt, aber dennoch in Gebrauch ist, weil durch die separat von der Markisenkonstruktion montierten Scherenarme große Auswallweiten bis zu 7 Metern möglich sind. Eine weitere Markisenart, die aber mehr dekorativen als schützenden Charakter hat, ist die Korbmarkise. Meist sieht man sie über den Schaufenstern von Geschäften, Hoteileingängen oder in der Gastronomie als Fassadenverschönerung und Werbeträger an. Den einen oder anderen Regentropfen oder Sonnenstrahl können Sie dennoch abhalten.
Für den Wind- und Sichtschutz auf offenen Terrassen, Balkonen, im Garten oder auch beim Camping empfehlen wir Ihnen unsere frei aufstellbare mit Markisenstoff bespannte Windschutzwand. Aus einzelnen Paravent-Elementen bestehend, können Sie diesen Sichtschutz für draußen beliebig erweitern und formen, z. B. auch als Umkleidekabine oder Duschkabine.

Hochwertige Markisentücher

Durch eine riesige Auswahl von mehr als 150 Markisentüchern in unserem Shop haben Sie die Möglichkeit, funktionelle Schutzbedürfnisse mit individuellen Gestaltungswünschen bei der Konfiguration von Qualitätsmarkisen, Balkonbespannungen und anderen Freilufttextilien zu verbinden. Hier finden Sie verschiedene wetterbeständige Markisentücher aus Acryl und Polyester, einfarbig, mit Blockstreifen oder Fantasy-Streifen in leuchtenden und lichtechten Farben.
Je nach Einsatzzweck können Sie zwischen luftdurchlässigen Sonnenschutzstoffen, wasserabweisenden Stoffen oder wasserdichten Markisenstoffen wählen. Auch günstige Markisen Meterware zum neu Bespannen Ihrer Markise, verschiedene Volants und Markisen Einfassbänder stehen hier zur Auswahl.
Bei unseren Markisentüchern handelt es sich um echtes High-Tech-Gewebe, das sich nicht nur durch eine sehr hohe Lichtechtheit, leichte Pflege und Reißfestigkeit auszeichnet, sondern auch nach höchsten Umweltstandards hergestellt wurde. Alle Markisenstoffe sind nach Öko-Tex 100 Standard geprüft und werden von uns auch nach den neuesten Technologien weiter verarbeitet. So werden z. B. bei größeren Markisen die einzelnen Stoffbahnen nicht verklebt, sondern per Ultraschall verschweißt, wodurch sich auch eine viel bessere Haltbarkeit und Optik der Nähte ergibt.
Wenn Sie sich vor der Bestellung einer Markise oder eines Markisenstoffes erst von seiner Qualität, Farbe und Beschaffenheit der Stoffe und Muster überzeugen möchten, können Sie auch eine Stoffprobe kaufen, denn schließlich ist eine Markise ein Produkt, das Sie viele Jahre begleitet und an dem Sie lange Freude haben sollen.

Moderne Markisentechnik

Zu jeder Markisenart gehört auch eine spezielle Markisentechnik für eine komfortable Montage und Bedienung, zur Gewährleistung der Sicherheit und moderner Markisensteuerungen. Bei allen unseren Produkten ist die Markisentechnik ausführlich beschrieben, wobei Sie natürlich auch zahlreichen Markisen Fachbegriffen begegnen, die wir Ihnen hier zum besseren Verständnis erläutern.
Denn die genaue Kenntnis der Markisentechnik spielt bei der Wahl der Markise eine wichtige Rolle, beginnend von verschiedenen Befestigungsarten über die Bedienung und Steuerung bis hin zur Wartung und Pflege. Die meisten Markisen für den Hausgebrauch können Sie unter Beachtung der Montageanleitung auch einfach selbst montieren. Selbst kleinere Reparaturen, eine Neubespannung oder komfortablere Ausstattung stellen dank moderner Markisentechnik meist kein Problem dar. Dazu bieten wir Ihnen auch ein großes Sortiment an Markisenzubehör an, wo Sie von klassischen Markisenkurbeln und Markisenbeleuchtung bis hin zur elektronischen Markisen Steuerung und speziellen Markisenmotoren von Nice und Somfy alles finden können.
Falls Sie Fragen zu unseren Markisen Produkten haben oder eine kompetente Beratung zur Planung und Konfiguration von Markisen benötigen, stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per Email über unsere Kontaktformulare zur Verfügung. Auch wenn Sie als Bauträger größere Markisenprojekte umsetzen möchten, können wir Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung im Sonnenschutz garantiert die passenden Lösungen anbieten.

Markisenarten – für jeden der passende Sonnenschutz

Eine Markise bietet den perfekten Sonnenschutz sowohl für große als auch für kleine Flächen. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl verschiedener Markisen an, die individuell verwendet werden können.

Für kleine zu bedeckende Bereiche, wie einem Balkon oder einer kleinen Terrasse, eignen sich Fallarmmarkisen, Gelenkarmmarkisen oder auch Wintergartenmarkisen sehr gut, wobei letztere speziell für die Wintergarten Beschattung hergestellt werden. Bei den Gelenkarmmarkisen gibt es zudem noch die Unterscheidung zwischen offenen Gelenkarmmarkisen, Kassettenmarkisen und den Hülsenmarkisen.

Wenn Sie einen großen Außenbereich überdachen wollen, sind Terrassenmarkisen oder Biergarten-Markisen sehr gut geeignet. Hier können Sie zwischen den Ausführungen Gastro-Markisen und Pergola-Markisen wählen. Gerade für Restaurants, Krankenhäuser oder Kindergärten ist eine Terrassenmarkise sehr praktisch, aber auch in Fußgängerzonen über Geschäften, um den Passanten Schatten zu spenden.

Die Seilspannmarkise stellt eine günstige Markisenform dar, die individuell als Sonnensegel angebracht werden kann. Weiterhin bieten wir Ihnen eine große Auswahl an verschiedenen Markisenstoffen, Farben und Mustern an; auch das passende Markisenzubehör zur Anbringung und Verwendung der Markise können Sie bei uns bestellen! Zum Schutz in den Wintermonaten fertigen wir für Sie ebenso individuelle Markisenschutzhüllen.
Einige wenige Markisenarten, wie die Korbmarkise, Senkrechtmarkise und Scherenmarkise haben wir leider nicht in unserem Online Shop. Dennoch werden Sie bei uns sicher fündig – unsere Markisen Angebote werden Sie überzeugen!


Befestigungsarten für Markisen

Wandmontage Deckenmontage Markisen

(auch: Montagearten, Wandmontage, Deckenmontage, Dachsparrenmontage, Konsolen, Halter, Montagewinkel)

Je nach Befestigungsort unterscheidet man bei auch die Montagearten:

  • Wandbefestigung mit Wandkonsolen, z.B. an der Hauswand
  • Deckenbefestigung, meist mit Universalkonsolen, z.B. unter dem Balkon
  • Dachsparrenbefestigung, meist mittels Universalkonsolen in Verbindung mit speziellen Dachsparrenhaltern, an Dachüberständen

Die hier gezeigten Abbildungen sind lediglich Beispiele für Befestigungskonsolen, da sich die Halter bei den verschiedenen Markisenherstellern und Markisentypen unterscheiden.





Wandkonsole


Montagerohrkonsole


Dachsparrenhalter


Dachkonsole


Markisen Fachbegriffe

Im Bereich der Markisen und Sonnenschutz-Technik trifft man als zukünftiger Käufer einer Markise oft auf Fachbegriffe, bei denen man nicht genau weiß, was damit gemeint ist. Aus diesem Grund finden Sie hier eine kleine Übersicht mit einigen Fachbegriffen aus dem Bereich Sonnenschutz Markisen und Ersatzteile für Markisen.

Acryl

Die meisten Markisen-Stoffe werden aus Acryl oder Polyesterfasern hergestellt. Besonders geeignet ist allerdings Acryl, da dieses in hohem Maße resistent gegenüber der Sonnenstrahlung ist. Die ungeschützten Fasern, welche zum Beispiel aus Baumwolle, Nylon oder Polyäthylen bestehen, verlieren schon nach einigen Jahren deutlich an ihrer Reißfestigkeit und müssen dementsprechend oft erneuert werden. Bei dem Acrylgewebe wird die Reißfestigkeit des Stoffes weniger durch die UV-Strahlung der Sonne abgebaut. Dadurch haben Sie weniger Instandhaltungskosten und eine länge Lebensdauer des Markisen-Stoffes. Ein weiterer sehr erwünschter Nebeneffekt ist, dass durch die Acrylbestandteile die Farbe des Markisen-Stoffes nicht so schnell ausbleicht und länger leuchtend bleibt.

Aluminium stranggepresst

Aluminium an sich ist ein leichter Werkstoff, welcher dennoch eine hohe Festigkeit aufweist. Bei einer hohen Temperatur und hohem Druck lässt sich Aluminium relativ leicht in jede nur erdenkliche Form bringen, beziehungsweise gießen. Aus diesem Grund werden lange Bauteile und auch manche Halterungen an den Markisen aus stranggepresstem Aluminium hergestellt. Um das Aluminium-Produkt vor Korrosion zu schützen, wird es pulverbeschichtet oder eloxiert. Der größte Vorteil an stranggepressten Aluminium ist seine hohe Festigkeit bei ebenfalls hoher Elastizität.

Armlager

Markisen haben so genannte Markisen-Arme. Diese haben an ihren Drehpunkten Lager, welche die Kräfte zum Einfahren, beziehungsweise Ausfahren der Markisen aushalten müssen. Zu diesen Kräften kommen die Kräfte hinzu, die auftreten, wenn starker Wind  weht, so genannte Biegekräfte. Viele Hersteller achten deshalb besonders bei der Herstellung Ihrer Markisen auf solch wichtigen Bauteile.

Befestigungskonsole

An Markisen werden die Bauelemente als Befestigungskonsole bezeichnet, welche als Halter an die Decke, an die Wand oder an Dachsparren geschraubt werden und somit die Markisen darin eingehängt werden können. Dabei gibt es verschiedene Varianten zum Einhängen der Markisen. Bei einer offenen Gelenkarmmarkise wird nur das Markisen-Trägerrohr in die Konsole eingehängt. Bei Kassetten-Markisen hingegen wird der gesamte Kassetten-Markisen-Kasten an der Befestigungskonsole angebracht.

Elektroantrieb

Bei der Bestellung von Markisen können Sie inzwischen auch einen elektrischen Antrieb auswählen. Dieser Elektromotor, welcher oft auch als Rohrmotor bezeichnet wird, wird in die Markisen-Tuchwelle eingeschoben. Dadurch ist der Markisen-Motor nicht mehr zu sehen und zusätzlich noch vor unerwünschten Witterungseinflüssen geschützt. So ein Markisen-Rohrmotor hat einen Durchmesser von 15 bis 30 Millimeter und wird bei herkömmlichen Markisen mit einer Spannung von 230 Volt betrieben.

Elektroantrieb für Markisen mit Fernbedienung

Bei dem Elektroantrieb mit Fernbedienung muss der Rohrmotor nicht mit einem Schalter bedient werden. Das Ein- und Ausfahren geschieht vollautomatisch per Knopfdruck über einen Funksender. Diese Variante ist besonders praktisch, da man beispielsweise bequem vom Gartenstuhl aus die Markisen ausfahren kann.

Eloxierung

Bei der Eloxierung wird durch Strom Aluminium zum Oxidieren gebracht. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von elektrolytisch oxidiertem Aluminium. Ziel dieses  Verfahrens ist es, eine maximal 25 Mikrometer dünne Schutzschicht auf der Oberfläche zu erzeugen. Diese Schicht schützt das Metall vor der Oxidation, welche auch als Korrosion oder als Rosten bezeichnet wird.

Gehäuseprofile

Bei den Markisen für Balkone gibt es grundsätzlich drei verschiedene Anlagentypen, zwischen denen man unterscheidet. Die Markisen werden eingeordnet in offene Anlagen, Kassetten-Markisen und Hülsen-Markisen. Bei letzteren zwei Markisen-Anlagen ist das Markisen-Tuch komplett geschützt, da es sich beim Einfahren im Markisen-Profil befindet. Bei der ersten Variante, den offenen Markisen-Anlagen, ist das Anbringen eines Schutzdaches möglich, dieses ist gegen einen relativ geringen Aufpreis extra erhältlich. Ein Vorteil der Kassetten-Markisen ist, dass die gesamte Markisen-Technik im Markisen-Profil untergebracht und so optimal geschützt ist.

Gelenkarme

Bei den Markisen-Gelenkarmen handelt es sich um stranggepresstes Aluminium, welches über innen liegende, geräuschdämmende Federn verfügt. Dabei sind die Armhalter und die Mittelgelenke so gelagert, dass diese keiner weiteren Wartung unterliegen (wartungsfrei). Die Neigungsjustierung für die Markisen-Gelenkarme ist leicht zugänglich und kann bis zu einem Winkel von 45 Grad eingestellt werden.

Gesenkgeschmiedet

Wenn bei Markisen der Begriff Gesenkgeschmiedet fällt, sind einzelne Teile der Markise von extrem großer Festigkeit und Stabilität. In diesem Zuge sind diese Teile dennoch relativ sehr elastisch. Das Gegenteil zu gesenkgeschmiedet ist der Aluminiumguss; dieser hat zwar ebenfalls einen relativ hohen Härtegrad, ist dabei aber sehr spröde.

G-tot Gesamtenergiedurchlassgrad

G-tot ist die Bezeichnung für den Gesamtenergiedurchlassgrad, auch als G-Wert bezeichnet. Er ergibt sich aus dem Anteil der Energie, der direkt durch den Stoff gelassen wird und dem Anteil der Energie, der vom Stoff absorbiert wird und erst später hindurchgelangt. Je niedriger der G-tot-Wert ist, desto langsamer findet der Wärmeaustausch durch den Markisenstoff statt und desto kühler bleibt es in Räumen, die z. B. durch eine Fallarmmarkise vor Sonne geschützt werden. Für einen besonders hohen Wärmeschutz und Lichtschutz sind G-Werte unter 0,1 zu empfehlen, welche von den meisten unserer Markisen geboten werden.

Handkurbel

Bei den Markisen gibt es verschiedene Ausführungen, unter anderem auch die Gelenkarm-Markise. Diese Markisen können mit einem Elektromotor betrieben werden, oder mit einer  Handkurbel. Dabei müssen Sie nicht auf den guten Standard verzichten, da es inzwischen ergonomisch geformte Kurbeln für die Markisen gibt. Und für den Fall der Fälle ist es auch möglich, den Elektromotor der Markisen mit einer Kurbel zu bedienen. So können Sie auch bei einem Stromausfall, zum Beispiel durch ein Unwetter, die Markisen einfahren.

Lichtdurchlässigkeit

Die Lichtdurchlässigkeit eines Stoffes wird vorwiegend von seiner Stoffdichte und Farbe bestimmt und wird auch als Transmission bezeichnet. Helle Stoffe lassen mehr Licht durchscheinen als ein vergleichbares dunkleres Gewebe. Die Lichtdurchlässigkeit wird in % angegeben und gibt an, wie viel Licht durch den Stoff hindurch gelangt. Ein Stoff mit 1 % Lichtdurchlässigkeit ist also verdunkelnd, wobei der Bereich unter der Markise natürlich noch durch die offenen Seiten beleuchtet wird. Eine niedrige Lichtdurchlässigkeit bedeutet gleichzeitig auch einen hohen Wärmeschutz

Imprägnierung

Für Sonnenschutz Markisen gibt es verschiedene Imprägnierungen. Eine Imprägnierung ist in diesem Fall ein Schutz für das Markisen-Tuch. Dabei wird das Markisen-Tuch durch einen wasserabperlenden Effekt vor unnötiger Nässe geschützt. Des Weiteren ist durch die Imprägnierung der Schutz vor fetthaltigem Schmutz und Öl gewährleistet.

Markisen-Fallstange (Ausfallprofil)

Die vorderste Stange bei Markisen wird als Markisen-Fallstange, oder auch Ausfallstange, beziehungsweise Ausfallprofil bezeichnet. An dem Markisen-Ausfallrohr sind die Markisen-Arme und das Markisen-Tuch befestigt. Das Markisen-Ausfallrohr ist in den meisten Fällen rohrförmig und in einigen Ausnahmen auch quadratisch. Bei Bedarf können Sie an dem Markisen-Ausfallrohr ein Volant befestigen. Bei Kassetten-Markisen spricht man hingegen von einem Ausfallprofil, da bei diesen Markisen das Ausfallprofil so groß ist, dass es bei eingefahrener Markise den gesamten Markisen-Kasten verschließt und somit ein Profil bildet.

Markisen-Tuchwellenhalter

Als Tuchwellenhalter werden die Verbindungsstücke bezeichnet, welche das Tragrohr mit der Tuchwelle am äußeren Ende der Markise verbindet. Um Gewicht zu sparen, sind diese Bauteile meist nur noch aus Aluminium gefertigt.

Pulverbeschichtung

Bei der Pulverbeschichtung ist das Material, meist Aluminium, bereits beschichtet. Auf diese Beschichtung wird dann ein Pulver aufgesprüht. Nach dem dies geschehen ist, werden die beiden Materialien in einem Ofen, durch Einwirkung von großen Hitze, miteinander verbunden. Man spricht hier auch vom „verbacken“ der Materialien. Der wohl größte Vorteil bei der Pulverbeschichtung von Markisen-Bauteilen ist, dass keinerlei Lösungsmittel zum Einsatz kommen und so die Umwelt geschont wird. Die Pulverbeschichtung ist auch viel resistenter gegenüber Schlägen oder starker Belastung. Verschiedene Tests an Markisen haben bereits ergeben, dass die Pulverbeschichtung noch lange hält, während ein normaler Lack schon weggeplatzt ist und gegebenenfalls neu lackiert werden muss.

Sonnenwächter

Markisen dienen im wesentlich ja nur einem wirklichen Zweck, dem Sonnenschutz. Aus diesem Grund gibt es für Markisen viele elektronische Helfer, um den Sonnenschutz von Markisen bestmöglich einsetzen zu können.

Der Sonnenwächter fährt die Markisen aus, wenn die Sonne zu stark scheint. Dabei wird die Intensität des Sonnenlichtes in LUX gemessen. Im selben Zuge kann der Sonnenwächter die Markisen auch wieder einfahren, wenn es wieder schattiger wird und die Sonne nicht mehr so stark scheint. Dieser Vorgang des Sonnenschutzes mit Markisen ist voll automatisiert und eignet sich besonders für gewerblich genutzte Flächen.

Tragrohr an Markisen

Das Tragrohr bei Markisen ist aus Stabilitätsgründen aus Stahl gefertigt. An diesem sind die Markisen-Arme über die Rohrhalter, die Tuchwelle und die Markisen-Konsole befestigt. Einzige Ausnahme bilden die Kassetten-Markisen, da hier meistens der Kassetten-Kasten der Markise selbsttragend ist. Wichtig bei dem Tragrohr ist, dass es sehr stabil ist. Es muss die gesamte Kraft tragen können, welche über das Markisen-Tuch auf das gesamte Markisen-Gestell geleitet wird. Aus diesem Grund gilt für Markisen-Tragrohre auch ein einfacher Leitsatz: Je größer der Tragrohr Durchmesser, desto stabiler die Markise.

Tuchwellen

Die Tuchwellen befinden sich meist am oberen Rand der Markisen. Auf den Markisen-Tuchwellen ist das Markisen-Tuch aufgewickelt. Die Tuchwellen sind dabei so gelagert, dass diese drehbar sind. Aus diesem Grund ist auch öfters der Begriff Wickelwellen in diesem Zusammenhang zu hören. Wenn eine Markisen-Tuchwelle stark durchhängt, wird auch das eigentliche Markisen-Tuch stark durchhängen. Deshalb wird versucht, die Markisen-Tuchwellen so zu konstruieren, dass diese möglichst steif ist und so ein durchhängen vermieden wird. Am einfachsten kann dies durch ein Vergrößern des Markisen-Tuchwellen-Durchmessers erreicht werden.

UPF

Der UPF-Wert (Ultraviolet Protection Factor) gibt den Lichtschutzfaktor vor ultravioletter Strahlung an, der durch dieses Gewebe gewährleistet wird. Der jeweilige Wert gibt die Menge an abgehaltener UV-Strahlung an. Je höher dieser Wert ist, desto höher ist auch der Schutz vor UV-Strahlung. Markisenstoffe haben meist einen UPF-Wert zwischen 40 und 80 und erfüllen so die Europäischen Standards für Sonnenschutzstoffe.

Wärmetransfer

Der Wärmeschutzwert eines Stoffes gibt an, wie viel direkte Sonnenwärme durch das Gewebe gelangt. Der Wärmetransfer, auch als Energiedurchlässigkeit bezeichnet, verhält sich proportional zur Lichtdurchlässigkeit. Gelangt mehr Lichtenergie durch einen Stoff, wird es dahinter bzw. darunter auch wärmer. Die Energiedurchlässigkeit von Markisenstoffen liegt meist zwischen 1 und 20 %. Manche können also fast die gesamte Sonnenenergie abhalten.

Windwächter

Der Windwächter ist ein elektronisches Bauteil an einer Markise, welcher die Lebensdauer der Markise verlängern soll. Die Funktionsweise eines solchen Markisen-Windwächters ist so genial wie einfach. Der Windwächter misst ständig die aktuelle Windgeschwindigkeit. Ist der Wind dabei zu stark, werden die Markisen automatisch eingefahren. Durch dieses kleine Bauteil wird so auf einfachste Weise ein Wegknicken der Markisen bei zu starkem Wind verhindert. Leider ist der Markisen-Windwächter nicht standardmäßig bei allen Markisen erhältlich. Aber der relativ geringe Aufpreis ist seine Investition Wert.

Verzinkung

Durch das Verzinken bestimmter Markisen Teile soll ein Schutz des Stahles vor Korrosion, beziehungsweise Rost, erreicht werden. Selbst wenn Kratzer in die Oberfläche des Stahles kommen, fangen diese durch die Verzinkung nicht an zu Rosten. Solch einen guten Korrosionsschutz kann man am besten an Straßenlaterne sehen. Der einzige Nachteil an dieser Methode des Markisen-Rostschutzes ist das enorme zusätzliche Gewicht.


Für die verschiedensten Produkte und Artikel gibt es Testberichte, Tipps von Fachhändlern und praktische Hinweise von bereits glücklichen Markisenbesitzern. Sollten Sie aber auf keine von eben genannten Informationen zurück greifen können, müssen Sie keine Kassettenmarkisen Test Berichte durchlesen – fragen Sie uns! Gern stehen wir für Ihre Fragen bereit!


Benutzen Sie für Ihre Bestellung in unserem Online Shop unsere praktischen Konfiguratoren – hier können Sie Ihre individuellen Wunschmaße eingeben und Gelenkarmmarkisen, Hülsenmarkisen oder Kassettenmarkisen günstig und ohne Versandkosten ordern. Wollen Sie eine Wintergartenmarkise online bestellen? Kein Problem – auch das ist bei uns möglich. Auch Sonnensegel nach Mass können Sie bei uns kaufen - nach individuellen Maßen und mit dem gewünschten Segeltuch Stoff. Sollten Sie etwas zur Beschattung Ihres Wintergarten innen suchen, dann schauen Sie unter der Rubrik Plissee Faltstores.




Markisensteuerungen

Markisensteuerungen

Motoren und Funkmotoren (Motoren mit Funksteuerung und Funkhandsender) werten Ihre Markise auf und erleichtern, zum Beispiel bei grossen Gestellbreiten und Tuchausfall, die Bedienung erheblich.

Zusätzlich kann der Bedienkomfort noch gesteigert werden, indem der Motorantrieb mit folgenden Komponenten erweitert wird, welche für den normalen Motorantrieb und auch für Funkmotoren erhältlich sind:

  1. Sonnenwächter
  2. Windwächter
  3. Sonnen-Windwächter
  4. Regenfühler, Sonnen- und Windwächter werden von vielen Herstellern in bester Qualität gefertigt

1. Sonnenwächter:
ein optischer Fühler misst die Lichtstärke in LUX (die Masseinheit für Helligkeit) und gibt ein Signal an den Markisenmotor; dieser fährt bei hoher Lichtstärke die Markise automatisch aus und bei niedrigem LUX-Wert wieder ein.
Besonders praktisch ist das bei Wintergartenverschattungen

2. Windwächter:
misst die Windstärke und gibt ein Signal an den Motor, welcher bei stärkerem Wind die Markise einfährt und somit vor Wind- bzw. Sturmschäden schützen kann.
Besonders praktisch, wenn Sie Ihre Markise unbeaufsichtigt lassen möchten, um beispielsweise tagsüber Ihre Wohnräume vor starker Aufhitzung schützen möchten.

3. Sonnen- und Windwächter:
eine Kombination aus den o.g. Steuerungen

4. Regenfühler:
misst Feuchtigkeit und gibt ein Signal an den Motor.
Regenfühler sind relativ teuer und für den Privatgebrauch in der Regel nicht erforderlich, da hier diese Funktion durch einen Sonnenwächter abgedeckt werden kann (denn wenn es regnet, scheint die Sonne nicht, und somit wird Ihre Markise ohnehin bei Bewölkung durch den Sonnenwächter eingefahren)

↑